Freddy zu Gast im "Blauen Bock" 1972

Dieses Thema enthält 14 Antworten, hat 1 Stimme, und wurde zuletzt vor vor 3 Monaten, 3 Wochen von  Norbert Dümeland aktualisiert.

  • Verfasser
    Thema
  • #60528 Antwort

    Thomas M.

    Lange habe ich danach vergeblich gesucht, aber und nur das Freddy Quinn-Archiv läßt geheime Wünsche wahr werden…!! Vielen Dank für das aktuelle Video „Freddy zu Gast beim Blauen Bock 1972“!…Hier kann man wirklich und zu recht alle Superlative auf Freddy Quinn anwenden: ein super Auftritt, super gesungen von einem Mann mit eben einer super Stimme und super Ausstrahlung! Besser geht es wirklich nicht! Das ist Entertainment auf höchstem Niveau, wahrhaftig und unverfälscht , dargeboten von einem der Größten!…LG

  • Autor
    Antworten
  • #60529 Antwort

    Rudolf Stiller

    Großartig! Mir ging es ebenso, dass ich es seit Jahren gesucht habe. Früher konnte man es noch auf YouTube bewundern, aber auf einmal war es „wie vom Erdboden verschluckt!“. Dementsprechend groß war der Frust, als ich es mir nicht mehr ansehen konnte. Von daher auch von mir vielen Dank für das Hochladen des Videos.

    Und „Malaguena“ aus der Liederkette ist super! Welch eine tolle Aufnahme, die ja höchstwahrscheinlich aus 1957 stammt? Wurde denn damals bei einer Radiosendung ausgeblendet?

    Liebe Grüße aus Heinz Schenks Heimat sendet Rudi

  • #60530 Antwort

    Josef Krautzberger

    Danke, Danke, Danke für das Video vom Blauen Bock! Freddy, so wie ich ihn am liebsten habe, dabei ist auch eines meiner Lieblingslieder „Jeder Abschied kann ein neuer Anfang sein“.
    Auch die Liederketten-Wiederholung finde ich großartig mit Lieblingsliedern wie „Adios Mexiko“, „Erinnerungen an Athen“ und „Hamburg, ein Hafen von heut“.
    Ein herzliches Danke an Gitti, Edi, Webmaster und die Zusammmensteller
    schreibt ein freudiger träumender Josef aus Hirschstetten

  • #60531 Antwort

    Karl-Heinz Pollmann

    Lieber Thomas, gut das unsere beiden Archivare offensichtlich auch geheime Wünsche war machen und so ganz nebenbei auch noch den Rudolf beglücken. Der Auftritt beim Blauen Bock war übrigens am 31.12.1972 in Frankfurt am Main. Hier zeigt Freddy nur ein kleiner Teil seines Könnens. Ich werde mir die kompl. Aufzeichnung dazu mal raussuchen und mir, salopp gesagt, die genüsslich noch mal reinziehen.
    Ich bin immer sparsam mit dem Ausdruck „Superlative“ aber hier muss ich Thomas uneingeschränkt rechte geben, und bei Dalli Dalli würde es jetzt heißen „Das war Spitze“.
    Da wir gerade beim Thema sind, lieber Thomas, wann werden wir mit deinen ehemaligen Ankündigungen ebenso beglückt werden?
    L.G. Karl-Heinz

  • #60532 Antwort

    Josef Huth

    Freddy Live, mehr Brauch man nicht
    zu sagen

    MfG Josef aus der Eifel

  • #60544 Antwort

    Rudolf Stiller

    @Karl-Heinz Pollmann: ist dieser Auftritt von Freddy Quinn in der Sendung „Zum Blauen Bock“ nicht am 4. März 1972 im Sport- und Kulturzentrum Seeheim aufgezeichnet worden? So steht es zumindest in der Discographie von Chef-Discograph und „Professor der Quinnologie“, Andreas Schmall, geschrieben. Bitte um Aufklärung oder Bestätigung. Und die Frisur damals ist der Hammer (hihi).

    Liebe Grüße
    Rudi

  • #60545 Antwort

    Andreas Schmall

    Lieber Rudi & Co.

    Gerne gebe ich Dir die Bestätigung, dass Du als hervorragender Freddy Quinn Kenner mit Deiner Aussage recht hast! Freddys Auftritt im Video aus einer Live Übertragung der ARD/HR vom 04.03.1972 stammt aus dem Sport und Kulturzentrum Seeheim.

    Dieses Potpourri ist übrigens auch auf der 3 DVD Box „DAS BESTE AUS ZUM BLAUEN BOCK“ auf Sony 88843010649-1 enthalten. Der Beitrag auf dieser Box ist ähnlich wie jener unserer lieben Wiener Gastgeber von guter VHS Qualität. Leider fehlt auf der Kauf Box das Finale mit „HERRLICHES KOPENHAGEN“ und „GLÜCKLICHE REISE“ mit den anderen Interpreten der Sendung. Wie ich aber Euch, liebe Gitti und Edi, kenne, werdet Ihr uns auch dieses Gustostückerl nochmals irgendwann im „AKTUELLEN VIDEO“ bringen.

    Genauso wie Ihr Archivhüter gestern im „AKTUELLEN LIED“ die legendäre Aufnahme „MALAGUENA“ aus der NDWR Radiosendung vom 11.11.1957 mit dem NWDR Studio Orchester gebracht habt, das einen Beitrag der Sonderklasse darstellt! Zumal es bislang auf keinem Tonträger veröffentlicht wurde. Herzlichen Dank, Ihr lieben Klingers, für dieses Juwel unseres Stars von Internationalem Format! Wie auch für viele teils versteckte Gustostückerl in Euren gern gesehenen und gehörten Audio und Video Beiträgen der letzten Zeit.

    Auf der erwähnten BLAUEN BOCK Kaufbox ist unser musikalischer Tausendsassa auf DVD 3 nochmals mit einem Medley aus „DAS GROSSE SPIEL“, „MORNING SKY“ und „KOMM, ICH ZEIGE DIR DIE WELT“ zu hören. Diesmal stammt der Beitrag aus einer Übertragung des „BLAUEN BOCKS“ aus der Kongresshalle Vaduz in Liechtenstein vom 20.08.1978. Leider fehlt auch hier das Finale mit „VERLIEBTE MUSS MAN GAR NICHT ERST IN STIMMUNG BRINGEN“ und „DREI HERZEN IM 3/4 TAKT“! Ich kann mich jedoch erinnern, dass Ihr lieben Wiener Gastgeber die Video Clips schon einmal gesendet habt. Wenn ich mich nicht irre, wie Sam Hawkins bei Karl May zu sagen pflegte! Wie Viele noch wissen trat unser begnadeter Künstler auch als Sam Hawkins erfolgreich bei den Karl May Festspielen auf.

    Doch genug der Fachsimpelei, die auf der Plauderecke auch manchmal ihren Platz haben sollte!

    Mit Karl-Heinz, den ich unter der Erkenntnis „Jeder kann sich mal irren“ als Freddy Insider und Dichter für die Richtigstellung um Vergebung bitte, stelle auch ich unseren Mitstreiter Thomas M. die Frage, wie es mit der geplanten „Dezember Überraschung“ weitergeht? Ich habe inzwischen von Universal Berlin in Erfahrung gebracht, dass es nach der „Home Office“ bedingten Auszeit mit dem inzwischen gemeinsamen Projekt weiter geht und die Ermittlung von Metadaten sowie das Mastern das Projekt weiter verzögert. Na klar, die Mühlen der Plattenindustrie müssen nach dem Virus Schock erst mal in die Gänge kommen.

    Aus der geplanten „Dezember“ Box wird wohl eine September „Geburtstagsbox“ meint augenzwinkernd Andreas aus dem stürmischen Salzburg. Trotzdem: „Vorfreude ist die schönste Freude“. Die Zwischenzeit überraschen uns eben die Klingers mit vielen Gustostückerln!

  • #60556 Antwort

    Karl-Heinz Pollmann

    Sorry, lieber Rudi und Andreas,
    Asche über mein Haupt, ihr habt natürlich beide Recht.
    Ich habe in meinem Archiv nach Sendungen von 1972 „Zum Blauen Bock“ gesucht.
    Bei den Ausstrahlungen in 1972 wurde in der Teilnehmerliste nur Freddy am 31.12.1972 genannt. Ergo nahm ich an das dies die Sendung gewesen ist.
    Gut das es Plaudereckenfreunde gibt die auf solche Fehler hinweisen.
    Hätte ich allerdings mein Unterverzeichnis dazu geöffnet, so wäre ich auch auf Seeheim gestoßen. Hier habe ich ein Kommentar zu der Seeheimer Sendung abgespeichert, die ich hier, ich nehme an das es auch für andere Interessant wäre, mal mit anfüge.
    Ein Kommentar von Hertha S. aus Münster
    Der beste „Blaue Bock“, den ich jeh sah. Ein erholsamer Nachmittag voller Überrachungen.Die größte Überaschung aber war
    Freddy. Was die anderen nicht schafften, er brachte es fertig: Alle schunkelten mit.
    Ich hoffe dass mir Absolution erteilt wird und verbleibe mit reuigen Grüßen
    Karl-Heinz

  • #60558 Antwort

    Andreas Schmall

    Lieber Karl-Heinz!

    Du brauchst weder Asche über Dein Haupt zu steuen – noch eine Absolution erteilt bekommen! Jeder macht einmal Fehler. Auch ich habe speziell auf Facebook schon so manche Böcke geschossen, weil ich vorher zu wenig in meinen Unterlagen gestöbert habe. Außerdem habe ich sowieso den Eindruck, dass es den meisten Lesern der Plauderecke „schnurzegal“ ist, ob und wann ein Beitrag aufgenommen und oder gesendet wurde und bei welcher Sendung. Falls ich jetzt wieder mal in’s Fettnäpfchen getreten bin, ersuche ich um Vergebung!

    Weil wir schon beim Thema „Metadaten“ sind. Zur Erklärung: so nennt man diese Daten im Fachjargon. Weißt Du, lieber Karl-Heinz, oder wisst Ihr, andere Plauderecken Freunde, wann, wo und in welcher Sendung Freddy Quinn Live das einzige Mal den wunderschönen Titel „FREMDE IN DER NACHT“ von Bert Kaempfert sang?

    Ich habe zwar schon viele Daten für die noch unvollendete Discographie von Live Aufnahmen im TV und Radio gesammelt, bei dieser Aufnahme ist das Blatt leider noch leer. Und unsere vielbeschäftigten „Grals Hüter“ möchte ich nicht bei jeder Gelegenheit mit Kleinigkeiten „überhäufen“. Sie haben ohnehin schon genug für mich und andere Freddy Quinn Freunde getan!

    Das findet Euer wissbegieriger Andy aus dem April Wetter geplagten Salzburg.

  • #60562 Antwort

    Norbert Schmitz

    Lieber Andreas, liebe Plauderecken-Freundinnen und Freunde,
    ich habe das Video bei You Tube gefunden aber leider gibt es da keine genauen Hinweise wann Freddy das im TV gesungen hat. Das war bei einem Interview mit Bert Kaempfert und wurde am 11.06.2013 von einem Kollegen aus den Niederlanden eingestellt. Vielleicht was das im niederländigen TV. Wäre schön wenn eine oder einer das Rätsel lösen könnte.

    Dann wäre Andreas erlöst und ich auch – Norbert

  • #60563 Antwort

    Norbert Schmitz

    Lieber Andreas, liebe Plauderecken-Freundinnen und Freunde,
    ich habe das Video bei You Tube gefunden aber leider gibt es da keine genauen Hinweise wann Freddy das im TV gesungen hat. Das war bei einem Interview mit Bert Kaempfert und wurde am 11.06.2013 von einem Kollegen aus den Niederlanden eingestellt. Vielleicht war das im niederländigen TV. Wäre schön wenn eine oder einer das Rätsel lösen könnte.

    Dann wäre Andreas erlöst und ich auch – Norbert

  • #60564 Antwort

    Andreas Schmall

    Kommt Zeit, kommt Rat, lieber Norbert! Irgend Jemand aus unserer großen Freddy Familie weiß es sicher und erlöst mich (grins)!

  • #60570 Antwort

    Dieter Briese

    Hallo,

    genau weiß ich es auch nicht, aber Freddy Quinn hat mit Bert Kaempfert einmal so um 1974 (?) herum eine Sendung gemacht, die, so meine ich, nur im 3. Programm lief (Südwestfunk?). Muss so ca. 30 Minuten lang gewesen sein. Vielleicht stammt der Ausschnitt daraus. Falls nicht, so bin ich auf die Auflösung ebenfalls gespannt.

    Viele Grüße

    Dieter

  • #60576 Antwort

    Rudolf Stiller

    Eine fantastische Version von „Strangers In The Night“, die Freddy da abgeliefert hat – und sogar in Deutsch! Ich war völlig begeistert, als ich diese zum ersten Mal auf YouTube hörte. Kann man vielleicht anhand der Frisur rekonstruieren, von wann in etwa diese Sendung sein könnte? (hihi) 1974 wäre absolut möglich, denke ich!

    Interessant wäre vor allem (für mich Hobby-Discographen), WANN denn das Band dafür aufgenommen wurde und ob es noch existiert – das wäre sensationell, denn: Freddy ist zwar nahezu perfekt lippensynchron und dennoch singt er beim Video an der Stelle „… müssen so allein mit ihren Träumen sein“ wenn man genau hin schaut „mit ihren Freu…men sein“ – vermutlich wollte er „mit ihren Freunden sein“ singen! Aber dadurch bin ich hundertprozentig davon überzeugt, dass es Vollplayback ist – und dass deshalb davon eine Studio-Aufnahme existieren muss (oder zumindest existiert hat)! Und mir drängt sich unwillkürlich die Frage auf, warum dieser Titel noch nie offiziell auf Tonträger veröffentlicht wurde.

    Ich würde gerne für kurze Zeit etwas für alle Freddy-Fans hier zur Verfügung stellen, nämlich ein zaghafter (wenn auch nicht ganz gelungener) Versuch, diese für uns historisch wertvolle Aufnahme ein wenig „aufzupolieren“, abrufbar unter folgendem Link:

    https://mega.nz/folder/YTBVECLa#vdPFaKVIkYAPymPpOw-tvA

    Viel Spaß damit, auch wenn es vom klangtechnischen Standpunkt aus keinen wirklichen Hörgenuss darstellt. Ich bitte vielmals, die Toninterferenzen am Anfang der Pseudo-Stereo Version zu entschuldigen, aber es ging mir darum, Freddys Ankündigung heraus zu nehmen. Und da ich nur „Laie“ bin was Tontechnik angeht, bitte ich keine Wunder zu erwarten. Aber deshalb habe ich ja drei Versionen zur Verfügung gestellt, aus denen man wählen kann.

    Elvis-Fans bekommen übrigens so etwas hin, nur anhand der Jumpsuits oder der Haarfrisur zu erkennen, von welchem Datum Live-Fotos von ihrem Idol stammen!
    Ich als bekennender riesengroßer Elvis-Fan bekomme das allerdings nicht hin!

  • #60677 Antwort

    Norbert Dümeland

    Hallo Rudolf,
    ich habe mir gerade die 3 Titel angehört, finde ich gut.
    Ich möchte aber noch meine Meinung zur Frisur von
    Herrn Quinn sagen, im Video von 1972 ganz OK.
    1974 wurde ihm ein Haarteil eingearbeitet ,daher
    plötzlich viel mehr Haare.Ich bin vom Fach, daher
    kann ich etwas dazu sagen.
    Gruß Nobby.

Antwort zu: Freddy zu Gast im "Blauen Bock" 1972
Ihre Informationen:





<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width="">