Aktuelle Liederkette vom 2. Februar 2020

Dieses Thema enthält 16 Antworten, hat 1 Stimme, und wurde zuletzt vor vor 7 Monaten, 3 Wochen von  Rudolf Stiller aktualisiert.

  • Verfasser
    Thema
  • #58276 Antwort

    Rudolf Stiller

    Liebe Freddy-Fans, liebe Familie Klinger,

    die Lobhudeleien über die aktuelle Liederkette erspare ich mir jetzt einfach mal – es sind sowieso alles schöne Titel und Frau Fetting beweist bei Ihrer Auswahl einen guten Geschmack.

    Allerdings vermute ich, dass der Titel „Die Blumen auf dem Feld (Die Farben dieser Welt)“ NICHT (wie auch auf der ursprünglichen CD angegeben) aus dem Jahre 1986 stammt. Leider habe ich keinerlei Beweise (oder Unterlagen) dafür, die meine Vermutungen untermauern können. Dennoch glaube ich, dass dieser Titel eher zur Zeit von „Morning Sky“ und „El Gaucho“ aufgenommen wurde – also im November 1975. Würde auch rein musikalisch besser passen. Aber höchstwahrscheinlich interessiert das hier sowieso niemanden…

    Wie dem auch sei, ich wünsche allen Freddy-Freunden (auch denen, die nur mitlesen aber nicht mitschreiben) einen geruhsamen Sonntag

    Liebe Grüße aus Hessen
    Rudi

  • Autor
    Antworten
  • #58281 Antwort

    Gisela

    Vielen Dank Rudi für das Kompliment.
    Ich hoffe, dass meine Liederwahl auch weiteren Freddy-Fans gefällt.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Gisela

  • #58282 Antwort

    Alf Rolla

    Mitte der 1980-er Jahre habe ich im NDR ein Interview mit dem Texter Ernst Bader gesehen. Er sprach vom einem neuen Lied, das er geschrieben hatte und jetzt Freddy singen würde. Und dann erklang dieser Titel. Wäre er früher entstanden, hätte „Polydor“ die Rechte an dem Song gehabt – und nicht „Esperanza“.

  • #58287 Antwort

    Josef Krautzberger

    Auch ich bedanke mich herzlich für die Liederkette 4 2020 mit herzlichen Grüßen aus Hirschstetten.

  • #58296 Antwort

    Andreas Schmall

    Lieber Rudi!

    Ich kann Dich ein wenig beruhigen! Deine letzten Ausführungen in Sachen ernsthafter Beschäftigung mit Freddy Quinns erstaunlichem Lebenswerk mögen zwar die Mehrheit der Freddy Freunde nur am Rande interessieren. Doch einige sogenannte Hardcore Fans wie auch meine Wenigkeit schätzen sicher Deine Ausführungen, die von großer Sachkenntnis zeigen. Sei es für Deinen verständlichen Wunsch, dass auch mal die Live gesungenen Lieder aus der erfolgreichen TV Serie „IT’S COUNTRY TIME“ in einer Liederkette oder im großartigen gleichnamigen Menüpunkt dieser Homepage gepostet werden. Sei es für Deine sachkundigen Beiträge zu den bisherigen Veröffentlichungen der großartigen Freddy Filme auf DVD und BluRay, die mehrheitlich lieblos in mieser Qualität ohne Remastering von Uralt Kopien abgekupfert wurden.

    Oder last but not least zu Deinen Ausführungen bezüglich der Lösung des Rätsels um die spät aber doch erschienene Aufnahme „DIE BLUMEN DIESER WELT“, die erstmalig auf der CD „FREDDY QUINN“ unter Nr.169.712 auf MCP SOUND & MEDIA (Austria) am 04.03.2011 veröffentlicht wurde. Schon auf den ersten Blick schien mir das Veröffentlichungsdatum mit dem Jahr 1986 völlig falsch zu sein. Alles passte nicht zusammen und ich betrieb in der Folge mit Hilfe von Polydor überlassenen Metadaten und Produktionsprotokollen im Rahmen meiner CD Discographie ausgiebige Forschungen zu diesem Thema.

    Das Ergebnis, lieber Rudi, wird Dich sehr erstaunen – oder auch nicht, weil Du es selbst schon durch eigene Recherchen herausgefunden hast. Du hast nämlich mit dem Produktionsdatum den Nagel auf den Kopf getroffen. Kompliment! Du scheinst ein Freddy Quinn Fachmann zu sein, der Seinesgleichen sucht. Auch Alf Rolla ist aber der Wahrheit mit dem Info über das Interview mit Ernst Bader nahe gekommen.

    Laut mir vorliegenden Metadaten von Polydor & Co. wurde das von Freddy Quinn komponierte und von Ernst Bader (=Victor Bach) getextete Lied „DIE BLUMEN DIESER WELT“ nämlich am 18.11.1975 im Studio Hohe Bleichen Hamburg mit dem Orchester Horst Wende zugleich mit „MORNING SKY“ aufgenommen. Das Lied sollte als B Seite der Single Polydor 2041 720 „MORNING SKY“ als sogenannter Schnellschuss (laut Protokoll) in den Handel kommen. Es kam wie so oft bei Polydor ganz anders!

    Auf Grund von Einwänden Lili Blessmanns (=Managerin Freddy Quinns), der das Lied nicht sonderlich gefiel, wurde anstelle des von Ernst Bader im NDR Interview erwähnten Songs als Rückseite das am 19.11.1975 im Studio Hohe Bleichen aufgenommene Lied „EL GOUCHO“ genommen. Auch das habe ich in meinen Aufzeichnungen bestätigt gefunden. Ebenfalls, dass alle 3 Aufnahmen von Jürgen Kramer mit dem Orchester Horst Wende zum angegebenen Datum produziert wurden. Das falsche Produktionsdatum „1986“ erklärt sich schließlich aus einer Gepflogenheit der Plattenlabels, bei unveröffentlichten Aufnahmen meistens das Datum der Übernahme der Lizenzrechte und/oder der Veröffentlichungsdaten anzugeben. Selbst Bear Family hat diese meiner Meinung nach Unsitte mehr als einmal praktiziert.

    Egal, ob das die Masse der Freddy Quinn Anhänger interessiert oder nicht (seufz). Hoffe ich doch mit dieser kleinen Geschichte der noch immer großen Schar fachkundiger Freddy Quinn Freunde gedient und ein weiteres Rätsel gelöst zu haben.

    Mit regenreichen Grüßen aus dem trüben Salzburg verbleibe ich als Euer „Disky Andy“

    P.S.: An Dich, lieber Rudi, gerichtet, ermuntere ich Dich, weiterhin die Plauderecke mit Deinen fachkundigen Beiträgen aufzumischen und frischen Wind in die großartige Einrichtung der Klingers zu bringen. Danke für die bisherigen Beiträge, die ganz in meinem Sinne waren.

  • #58297 Antwort

    Norbert Schmitz

    Nach diesen fachmännischen Ausführungen kann ja etwas Lobhudelei nichts schaden. Es ist doch sehr erfreulich, dass die beiden letzten Liederketten von Damen gewünscht wurden. Bisher hatte ich das Gefühl, dass sei nur Männersache. Schön das uns hier und jetzt die Gleichberechtigung eingeholt hat. Kompliment meine Damen für die tolle Auswahl der Lieder. Bitte macht das noch öfter. Auch da kommt frischer Wind in die großartige Einrichtung des Archiv/Museums.
    Was das nur Lesen und nicht schreiben betrifft hat Herr Stiller ja recht. Es schreiben immer nur die selben Leute. Aber ich bin überzeugt es lesen auch immer die selben Leute. So ergibt sich ja ein Ausgleich.
    Das ein Lied 1975 aufgenommen wurde und dann im Regal verstaubt erstaunt mich doch. Das Frau Blessmann das Lied ihres Schützlings nicht gefallen haben sollte, ist doch eigentlich egal. Sie muss ja die Platte nicht kaufen, hat sie doch den Künstler im Haus. Wichtig ist doch was den Fans gefällt. Die kaufen die Platten und zahlen gutes Geld dafür. Gott sei Dank haben wir ja unseren Andreas, der ja da bestens Bescheid weiss und uns an seinem Wissen teilhaben lässt. Vielen Dank dafür. Wieder was gelernt.

    Ich wünsche allen Plauderecken Freundinnen und Freunden eine schöne trockene Woche – Norbert

  • #58298 Antwort

    Gisela

    Liebe Freddy-Fans
    Es freut mich, dass meine Liederauswahl zu diesen interessanten Diskussionen Anlass gibt.
    Somit werde ich in Zukunft öfters Liederwünsche äussern. Bin dann ja gespannt, was dann alles
    noch herausgefunden wird.
    Bis dahin wünsche ich euch allen eine schöne Zeit.
    Liebe Grüsse aus der nasskalten Schweiz
    Gisela

  • #58300 Antwort

    Josef Huth

    Hallo Gisela,

    du hast eine schöne bunte Mischung von Freddy zusammengestellt und
    damit auch meinen Geschmack getroffen, denn es sind einige Favoriten von mir dabei.
    Freddy hat ja in seiner einzigartigen, nicht immer gewürdigten Karriere so viele tolle Titel
    aufgenommen (Schlager, Volkslieder, Musical, intern.Aufnahmen u.Volklore usw.) von den vielen Liveauftritten ganz zu schweigen
    und so kann man unendlich viele Liederketten zusammenstellen.
    Mit viel Herzblut werden sie uns dann von unseren lieben in Wien Gitta und Edi serviert auch noch mal
    ein Dank dafür.

    Mit einem schönen Gruß in die Schweiz

    Josef aus der Eifel

  • #58303 Antwort

    Dieter Briese

    Hallo,

    eine sehr schöne Liederkette und auch die Ausführungen zum Titel „Die Blumen dieser Welt“ waren lesenswert. Wieder etwas Neues erfahren. Danke.

    Viele Grüße

    Dieter

  • #58304 Antwort

    Gisela

    Danke Josef für den netten Kommentar
    Gruss Gisela

  • #58306 Antwort

    Alf Rolla

    @ Andy
    Interessante Ausführung! Nur eine kleine Korrektur: Hinter „Viktor Bach“ versteckte sich nicht der Texter Ernst Bader, sondern der Theaterintendant Karl Vibach. Ich verstehe nicht, warum Herr Bader diesen Song als sein Werk ausgegeben hatte. Hmmh …

  • #58307 Antwort

    Norbert Heikens

    Hallo Rudi, Andy sowie alle anderen Freddy Fans. Ich Lese fast täglich die Plauderecke, jetzt besonders weil ich ja auf neues warte wegen der Januar überraschung in sachen CD Veröffentlichung. Übrigens die 3CD Box Das ist Musik hab ich auch noch nicht, bei Saturn war noch die erste auflage und bei Mediamarkt war nichts und im internet bestellen ist mir noch zu unsicher ob ich nicht da auch die erste auflage bekomme. War sogar inzwischen mal in Linz aber auch dort nichts, leider. Komme am Mittwoch nach Ulm und versuche da mein Glück. Euch Schreiber die immer so fleisig seit Danke für die vielen Info,s in sachen Freddy. Ich selber bin nicht der grösste Schreiber aber Lese dafür umso mehr diese Seiten. Vielen Dank auch an Fam. Klinger das es überhaupt diese tollen Seiten gibt!! Grüße aus Kötz. Norbert

  • #58313 Antwort

    Rudolf Stiller

    Hallo Disky Andy, hallo liebe Freddy-Freunde,

    vielen herzlichen Dank für die interessanten Ausführungen, die absolut Sinn machen: da der Titel dank Frau Blessmann unveröffentlicht blieb, hat ihn Esperanza 1986 einfach übernommen, nach FQs Wechsel von Polydor zu Esperanza. Daher die angegebene Jahreszahl auf der von Andreas genannten CD. Warum dieser allerdings bei dem Ernst Bader-Interview Mitte der 80er als neuer Titel angepriesen und gespielt wurde, entzieht sich meiner Logik und Kenntnis. Hierfür aber auch herzlichen Dank an Alf Rolla für die Information – sehr spannend!

    Ich gebe zu, dass ich den Titel beim ersten Hören ein wenig „befremdlich“ fand und er zählt auch sicherlich nicht zu seinen besten Stücken. Aber das ist natürlich alles Geschmackssache und ich finde, dass das Lied ein fürchterlicher Ohrwurm ist, der mich seit geraumer Zeit immer wieder mal verfolgt. Daher bin ich froh, dass ich endlich diese CD gefunden habe und ihn nicht mehr in dem verlustbehafteten, komprimierten Format von YouTube hören muss. Allerdings werden in der von Andy erwähnten CD die Komponisten mit „Horst Wende / Ernst Bader“ angegeben. Aber egal.

    Dennoch ziehe ich „EL GAUCHO“ (oder „EL GOUCHO“ – wie denn nun?) dem Song vor, auch wenn dieser ebenfalls nur „B-Seiten-Charakter“ für mich hat. Aber wie immer gilt: alles subjektiv. Dafür liebe ich „Morning Sky“ umso mehr. Herrliche Erinnerungen, als ich als Kind mit meinem Vater im LKW fuhr und wir die „NIMM MICH MIT, FREDDY“ Kassette dabei hörten. Und direkt bei der Einfahrt nach Hamburg lief „MORNING SKY“. Ein fantastischer Moment, den ich nie missen möchte und auch nicht vergessen kann. Glücklicherweise besaß sein Arbeitskollege einige Freddy LPs die er meinem Vater großzügigerweise auf Kassette überspielte, und die wir ebenfalls immer „AUF GROßER FAHRT“ hörten. Daher sind und bleiben einige Stücke für mich mit diesen Fahrten immer untrennbar. Zu erwähnen wären „Land ohne Namen“, „Green Green Grass Of Home“ (natürlich die Erstaufnahme von 1976) sowie „Alle Abenteuer dieser Erde“ – alle überspielt von der „FREDDY QUINN – IN GOLD“ LP.

    So, genug getratscht von meiner Seite aus. Vielen Dank für das rege Interesse – auch von den Fans, die normalerweise lieber „nur“ mitlesen (was natürlich völlig in Ordnung ist).

    Was die ehemalige „Weihnachts-Überraschung“, aus der dann die „Januar-Überraschung“ wurde geworden ist, vermag ich nicht zu sagen.
    Vielleicht kann uns Thomas M. ein Update dazu geben?

    Liebe Grüße aus dem nassen Hessen
    Rudi

  • #58325 Antwort

    Alf Rolla

    Kann es nicht sein, lieber Rudi. dass Du zwei Lieder einfach zusammenwürfelst : „Die Blumen auf dem Feld (Die Wunder dieser Welt)“ (1980er-Jahre) und „Die Farben meiner Welt“ (1970er-Jahre)?

  • #58326 Antwort

    Rudolf Stiller

    Oh Himmel, natürlich lieber Alf. Ich meinte von Anfang an „Die Blumen auf dem Feld (Die Wunder dieser Welt)“!
    Mich hatte wohl irgendwie noch aus der vorherigen Liederkette „The Colors Of My Life“ (englische Fassung von „Die Farben meiner Welt“) verwirrt!
    Danke für die Aufklärung. Aber: „Die Farben meiner Welt“ stammt tatsächlich aus 1984 und der deutsche Text wurde von Viktor Bach (= Karl Vibach) geschrieben.
    Sorry für die Verwirrung.

    Also nochmal:

    „Die Blumen auf dem Feld (Die Wunder dieser Welt)“: wahrscheinlich aufgenommen im November 1975 im Studio Hohe Bleichen, Hamburg mit dem Orchester Horst Wende. Text und Musik von Horst Wende und Ernst Bader.

    „Die Farben meiner Welt“: aufgenommen am 15. August 1984 im Musikstudio M 1 in Hamburg-Rahlau mit dem Orchester Ricci Ferra.
    Text und Musik von Cy Coleman und Michael Stewart, deutscher Text von Viktor Bach (= Karl Vibach).

    Ist aber auch kompliziert… 😉

  • #58327 Antwort

    Alf Rolla

    Nein, lieber Rudi: genau umgedreht. Oder doch nicht … Hmmh … Ich weiß es nicht mehr. Sorry. LG

  • #58336 Antwort

    Rudolf Stiller

    Ist so, lieber Alf. „Die Farben meiner Welt“ und das englische Pendant „The Colors Of My Life“ wurden beide am 15. August 1984 aufgenommen.
    Irrtum ausgeschlossen. Der deutsche Text stammt von „Viktor Bach“, was ja, wie du richtigerweise bereits schriebst, ein Pseudonym für Karl Vibach ist.

Antwort zu: Aktuelle Liederkette vom 2. Februar 2020
Ihre Informationen:





<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width="">