"Neue Liederkette" Aktuelles Lied

Dieses Thema enthält 9 Antworten, hat 1 Stimme, und wurde zuletzt vor vor 1 Monat, 2 Wochen von  Olaf Ehm aktualisiert.

  • Verfasser
    Thema
  • #51134 Antwort

    Josef Huth

    Guten Tag Freunde der Plauderecke,

    wieder eine schön zusammengestellte Wunschliederkette, diesmal von Anjali.
    Besonders die Version von La Paloma die ich bisher nicht kannte, ein Hörgenuß.

    Mit einem lieben Gruß aus der Eifel

    Josef

  • Autor
    Antworten
  • #51138 Antwort

    Josef Krautzberger

    Grüß Gott!
    Für diese 8. Liederkette 2019 möchte ich mich ebenso herzlichst bedanken.
    Schon das erste Lied von Mexiko ist ein großer Lieblingstitel von mir.
    Diese Version von „La Paloma“ ist GROSSARTIG wunderschön. Auch ich kannte sie noch nicht.
    Herzliche Grüße an euch alle sendet Josef aus Hirschstetten

  • #51146 Antwort

    Andreas Schmall

    Auch ich möchte mich für die kleine aber feine Liederkette bedanken und die Ausführungen von Euch beiden Josefs ergänzen:

    Die von Euch erwähnte „LA PALOMA“ Version (9. Fassung von insgesamt 15 auf Tonträgern erschienenen Studio- & Live Aufnahmen) ist wohl sehr selten – aber immerhin auf 2 CD’s erschienen:

    1.) Polydor 823 748-2 GROSSE FREIHEIT NR. 7 zur Premiere des gleichnamigen Musicals am 18.10.1984; erschienen am 15.10.1984 in Erstauflage und in 2 weiteren Neuauflagen unter Polydor 559 139-2 am 22.9.1998 und am 05.02.2005 mit leicht verändertem Cover. Aufgenommen wurde diese wunderschöne Version mit dem Streicher Ensemble Wolfgang Schroeter und dem Orchester Ricci Ferra am 05.09.1984 im Polydor Studio Hamburg M1. Den Tonträger gibt es auch als LP Album und Muscassette!

    2.) Sonocord Clubauflage 39 806-5 DAS GROSSE DEUTSCHE SCHLAGERARCHIV PAOLA – FREDDY QUINN; veröffentlich am 01.011989 und ebenfalls als LP Album und Musicassette erhältlich.

    An dieser Stelle mal ein Tipp von mir: Wer die beiden CD’s und manch andere Covers nicht kennt, findet sie hier auf der Archiv Seite unter dem Menüpunkt „Discografien-CD’s“ unter Nummer 002 und 016 im Bild nebst dazugehöriger chronologischer Inhaltsübersicht aller bisher erschienenen digitalen Tonträger. Herzlichen Dank übrigens an unsere „Freddy Quinn Lebenswerk Bewahrer“ für die Veröffentlichung dieses Teiles meiner Discographie.

    Zugegeben, oben erwähnte „LA PALOMA“ Version ist selten auf Tonträgern verewigt. Noch seltener ist aber die 2. Version dieses Evergreens mit dem wortgewaltigem Text von Heinrich Rupp. Diese Aufnahme ist nur auf dem Sampler LP Album Polydor 249 013 „WELTSTARS SINGEN EVERGREENS“ in verschiedenen Auflagen in Deutschland und Holland erschienen und stellt eine Rarität ersten Ranges dar. Bei dieser mit dem Orchester James Last am 28.06.1966 im Studio Rahlstedt aufgenommenen Fassung bekomme ich regelmäßig „Gänsehautfeeling“ und wundere mich, dass diese für mich und viele Freddy Kenner schönste „LA PALOMA“ Fassung noch immer als Raritäten Blume im Verborgenen der Londoner Polydor Archive blüht.

    Einzige Hoffnung ist, dass viele Zuschriften an Electrola dereinst eine CD Veröffentlichung bewirken und/oder diese Aufnahme in einer Liederkette auf dieser schönen Archivseite zu hören sein wird. Vielleicht kommt auch jemand von den Besuchern dieser Homepage oder die Hausherren selbst auf die Idee, alle 15 „LA PALOMA“ Versionen nebst einigen unveröffentlichte Live Aufnahmen in einer „LA PALOMA“ Liederkette in’s Netz zu stellen.

    Das wär‘ doch was, meint augenzwinkernd Andreas aus dem so gar nicht frühlingshaften Salzburg.

  • #51149 Antwort

    Norbert Schmitz

    Wenn sich unsere zwei Josef’s und dann auch noch Andreas hier zu Wort melden, bleibt einem Freddy Quinn Lehrling wie mir nur noch Danke zu sagen. Auf die La Paloma 2.Version bin ich mal gespannt und überzeugt, dass die irgendwann von unseren nimmermüden Gastgebern auch mal als Bonbon eingestellt wird. In diesem sinne euch allen noch eine schöne sonnige Frühlingswoche – Norbert

  • #51151 Antwort

    Josef Huth

    Hallo Andreas,

    vielen Dank für die Auskunft zu dem Jahrhunderttitel „La Paloma“.
    Im laufe der Jahre habe ich viele Versionen dieses Liedes gehört und bin wie
    Norbert gespannt auf die Aufnahme mit dem unvergessenen James Last.
    Gitta und Edi lesen immer unsere Kommentare und es wird sicher nicht lange
    dauern bis wir in den Genuß dieser selten gespielten Aufnahme kommen.

    Ein sonniger Gruß aus der Eifel

    Josef

  • #51163 Antwort

    Olaf-Karsten Schäfer

    Möchte mich ebenfalls für die Zusammenfassung sämtlicher verfügbaren Aufnahmen von La Paloma in einer Liederkette stark machen.
    Diese Idee spukt schon lange in meinem Kopf, da gibt es Aufnahmen, die ich wohl noch nie gehört habe. Wäre eine tolle Sache.
    Macht sicher viel Arbeit für unsere Wiener, aber das muss ja nicht „übermorgen “ sein.

    Grüsse aus dem Schwarzwald

    • #51165 Antwort

      Archiv – Eduard

      Lieber Olaf-Karsten!
      Wir freuen uns über Dein Interesse an Freddy und seinen Liedern. Eine Auflistung sämtlicher La Paloma-Versionen hatten wir Mitte 2016 begonnen, aber nach technischen Problemen, Sperre der HP und völliger Neugestaltung ist das Projekt eingeschlafen. Wir haben das La Paloma-Listing wieder im Plan und werden es bald umsetzen. Ebenso wollen wir Spanish Eyes analysieren (eine mühevolle Aufgabe – mit/ohne Chor, mit/ohne blue, Chor singt lala oder den Text, das PLEASE in der 2. Strophe ganz hoch oder eine Terz tiefer, Mexico in der 2. Strophe als MEXICOOOO und wieder ohne OOOO gesungen, usw.) Wir haben alle Aufnahmen, aber noch keine Muse gehabt, sie zu analysieren. Ich mache das mit der Stoppuhr, mit einem Metronom und zuletzt um die Tonart zu vergleichen mit meiner E-Orgel und spiele mit. Auch bei LOREEN gibt es zumindest sechs Versionen. (Kommt auch noch dran.)

      Zu unserer Homepage: Eine Fülle von Ideen kreist in unseren Köpfen – die Seite ist lange noch nicht auf dem Stand wie wir sie uns vorstellen. Die Diskografie ist erst halb fertig (vor allem die für die LP’s wartet). Freddy’s Nähe zum Zirkus ist kaum noch erwähnt. Wir verfügen über eine Menge von Daten, die leider verstreut sind, und erst geordnet werden müssen. Ohne zu übertreiben – wir haben Berge von Spulentonbändern, Compact-Cassetten, VHS-Videos noch nicht durchgehört und erwarten uns beim Analysieren einige Überraschungen.

      Das Interesse an unserem Museum nimmt kontinuierlich zu. Einmal monatlich gibt’s den Tag der offenen Tür – für jedermann ohne Voranmeldung. Wir begrüßen unsere Gäste mit Sekt und einem Buffet, Gitti führt durchs Museum und Eduard führt im Nebenraum Videos (wie im Kino) vor. Das vollständige Freddy-Quinn-Liedergut ist am PC gespeichert und kann – wie einst bei der Musikbox – sofort abgerufen werden. Als Hobby-Musiker steht zu diesem Zweck meine Tonanlage zur Verfügung. Zwischen den offiziellen Club-Terminen können Sondertermine vereinbart werden. Erst gestern waren 21Personen unsere Gäste.

      Das rege Treiben im FQ-Museum lässt die Pflege der Homepage etwas ins Hintertreffen geraten, aber wir bleiben dran. Am Rande erwähnen wir noch, dass wir ein bisschen „normales“ Leben außerhalb des Archivs und Museums führen wollen. Wir haben drei (erwachsene) Kinder und ein Enkelkind und ein kleines Sommerhaus am See im Nahbereich von Wien.

      Also bitte Geduld – und bleib uns und Freddy treu Wir zwei fleißigen Wiener

      Übrigens – wie wär’s mit einem Besuch in Wien? Wir begrüßen gerne Gäste auch aus dem Schwarzwald!!!

  • #51171 Antwort

    Josef Krautzberger

    Liebes Archiv!
    Dafür sage ich heute schon ein riesengroßes DANKE. SUPER! Ja Geduld haben wir, also ich schon, denn als alter einsamer allein lebender Pensionist bin ich FREIZEITMILLIONÄR. Zeit ist für mich KEIN Problem. Freue mich heute schon darauf, und auf das, was uns das Archiv und die Freddy-Fans auf den FB-Seiten noch bescheren werden.
    Danke und liebe Grüße von Josef aus Hirschstetten.
    P.S.; Soeben hör ich die Kette 8 das vierte Mal. Kann mich nicht satt hören. LA PALOME spielt es gerade.

  • #51257 Antwort

    Olaf-Karsten Schäfer

    Lieber Eduard,

    Dank für Deine informativen Zeilen, die ahnen lassen, wieviel Arbeit die Aufarbeitung der Archivschätze macht, und wieviel Potential in der
    Homepage noch steckt, wenn, ja wenn die Jahre nicht so enteilen würden… Ist doch so, oder?
    Ich kann diese Ahnung aber mit der eigenen Anschauung des Archivs verbinden – eines meiner schönsten Erlebnisse nach meiner Berufszeit –
    ein „Sehnsuchtsort“, dessen Besuch meine Frau Brigitte und ich uns im Oktober 2016 zur Eröffnung des neuen Freddy-Quinn-Archiv-Musems
    geleistet haben. Ja, wir waren schon bei Euch, erstaunt und überwältigt.
    Für mich war das aber nur ein „Schnupperkurs“, gern würden wir noch einmal, Deine Einladung annehmend, mit mehr Zeit und Muße das Archiv
    besuchen. Wann das sein wird – bei uns ist gerade das erste Enkelkind angekommen und das zweite kommt im Sommer – steht in den Sternen.
    Ich weiß nur, was alle im Herbst des Lebens wissen, dass nichts auf die ganz“lange Bank“ geschoben werden sollte…

    Euch und Freddy treu bleiben, das kann ich versprechen. denn was in Kinderherzen gelegt wurde, verschwindet in der Regel nicht.
    Ich habe nämlich meine Kinderzeit in der ehemaligen DDR verbracht, und meine Familie hat über den Westrundfunk Freddys „Heimweh“ gehört.
    Damals ist in mir der Wunsch entstanden, diesen Freddy mal persönlich kennen zu lernen.
    Nach der Flucht in den Westen, wir landeten in Köln, bekniete ich meine Eltern, ein Freddy-Quinn -Konzert zu besuchen.
    In der damaligen Kölner Sporthalle bei der Tournee „Das Grosse Wunschkonzert“ war es dann soweit.
    Seit dort war ich endgültig „verloren“ und habe viele Konzerte, Theaterstücke und Auftritte von Freddy erleben dürfen.

    Schade ist nur, dass ich Eure Archiv-Seite relativ spät entdeckt habe, aber mir ist mehr danach, dafür dankbar zu sein, statt dem
    nachzuweinen…

    Ganz liebe Grüsse nach Wien, und Dank für Eure tolle Arbeit.

    Olaf-Karsten

  • #52843 Antwort

    Olaf Ehm

    Viel gelesen und geh;ört aber wenn man la Paloma sucht bekommt man zwar in einigen Sprachen etliche interpreten, jedoch laut Information gibt es La Paloma in 136 Sprachen, Nun ich habe jetzt 28 Sprachen wo finde ich die anderen Sprachen ? MfG

Antwort zu: "Neue Liederkette" Aktuelles Lied
Ihre Informationen:





<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width="">